[Bielefeld] Rassistische Erfahrungen durch Polizei bei Demonstration

Uncategorized

Nichts zu machen also, merkte Ensani zerknirscht. Dann kam allerdings eine Frau von hinten hinzu, die aussah, als habe sie eher keinen Migrationshintergrund. Sie zeigte ihren Ausweis – und durfte durch. Ensani war verdutzt. Nun ließen sie ihn auch durch – beziehungsweise mussten es wohl nach dem problemlosen Durchgang der Frau. Allerdings bekam er Polizeibegleitung, erzählt Ensani. Auf dem Weg zur Wohnung habe der Beamte ihm erklärt, dass er ihn sofort in Gewahrsam nehmen würde, falls er seine Wohnung verlasse.

Quelle: