[Chemnitz] Polizist*innen lassen Nazisprayer gewähren

Chemnitz

In Chemnitz sprühten 3 Menschen Hakenkreuze, SS-Runen und Parolen an diverse Häuser. Vor allem eine kurdische Bäckerei wurde von den Nazis ins Visier genommen. Bei dieser jedoch wurden die Sprayer von Überwachungskameras aufgezeichnet. Die Bilder der Kamera zeigen, dass die Sprayer von einer Polizeistreife erwischt wurden. Denkt man nun an typische Szenen, in denen der*die erwischte Sprayende vor Polizist*innen weg rennt, wird man in Chemnitz eines besseren belehrt. Ein*e Polizist*in sprach mit einem der Rechten, stieg wieder in den Streifwagen ein und fuhr davon. Die Sprayenden machten unbeirrt weiter. In der sächsischen Polizei scheint der Rassismus so tief verwurzelt, dass man da selbst beim Offensichtlichsten gerne mal wegschaut.

Die Bilder zeigen, dass eine Polizeistreife die Sprayer störte, auch kurz mit einem Täter sprach. Danach fuhr der Polizeiwagen weg und die jungen Männer machten munter weiter.

Quelle: