[Dresden] Geldstrafe für Schädelknochenbruch

Dresden / Pegida

In Dresden wurde ein neunfach vorbestrafter Mann, der auf einer Pegida-Demonstration auf einen Kameramann einprügelte und ihm den Schädelknochen brach zu einer Geldstrafe von 4950€ verurteilt. Vielleicht erinnern sich einige an die doch recht üppige Haftstrafe, die ein Demonstrant für 2 Flaschenwürfe bei den G20 Protesten erhielt. Von Relation keine Spur.

Wie groß muss der Hass sein, wenn jemand bei seinem angeblich ersten Besuch einer Pegida-Demo derart auf einen Kameramann einprügelt, dass er ihm einen Schädelknochen bricht?

Die Richterin verurteilte den Angeklagten zu einer Geldstrafe von 4 950 Euro. Ohne Geständnis hätte dem Bewährungsbrecher wohl eine Freiheitsstrafe gedroht. Das Urteil ist rechtskräftig.

Quellen: