[Fulda] Polizei erschießt Mann wegen Randale in Bäckerei

Fulda

Update:
Der Polizist, der den Geflüchteten schließlich tötete, hat 12 Schüsse aus seiner Waffe abgefeuert, wovon 2 in den Oberkörperbereich gingen und damit tödlich waren. Insgesamt wurde der Geflüchtete von 4 Kugeln getroffen. Gegen den Polizisten werde wegen eines Tödungsdelikts ermittelt.

Quelle:

Ursprünglicher Beitrag:
In Fulda hat die Polizei einen Geflüchteten erschossen, weil er in einer Bäckerei randalierte und wohl mehrere Menschen verletzt hat. Als die Polizei eintraf, bewarf er diese mit Steinen. Er hatte zu dem einen Schlagstock dabei. Von weiteren Waffen ist keine Rede. Es darf also davon ausgegangen werden, dass ausgebildete Polizist*innen auch andere Lösungen in Betracht hätten ziehen können, zu mal diese auch zahlenmäßig überlegen waren. Auf den Geflüchteten wurden wohl 3 Schüsse abgefeuert.

Der Mann habe auch die eintreffenden Polizisten sofort mit Steinen beworfen und vermutlich mit einem Schlagstock attackiert, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Beamten zogen daraufhin ihre Schusswaffen und verletzten den Angreifer tödlich.

Quelle: