[G20] 2 weitere überzogene Strafen für Demonstrierende

G20 / Hamburg

Die Urteile in Hamburg bezüglich der Demonstrationen rund um den G20-Gipfel bleiben weiterhin unverhältnismäßig hart. Am Mittwoch wurden 2 weitere Demonstrierende verurteilt. Einer bekam für Landfriedensbruch, den Wurf eines Böllers, der niemanden verletzte und Widerstand, den sich die Polizei ohnehin immer dazu fabuliert, 1,5 Jahre Haft ohne Bewährung. Ein weiterer Demonstrant wurde für den Wurf einer Flasche gegen eine*n “unidentifizierte*n” Polizist*in zu 1 Jahr und 1 Monat mit Bewährung verurteilt. Die Gerichte versuchen mit der Waffe der Repression den legitimen Protest gegen solche Veranstaltungen zu verhindern. Wir sind solidarisch mit den Betroffenen!

Quelle: